19 Teilnehmer feiern schon

FIFA WM 2010 Pokal

Bereits 19 von 32 Teilnehmer sind für die Fußball WM 2010 in Südafrika qualifiziert und können demnach einige Spieler oder Taktiken für die Weltmeisterschaft 2010 schon jetzt ausprobieren. Deutschland beispielsweise wird im letzten Spiel der Qualifikation gegen Finnland ein paar Spieler, wie beispielsweise Cacau, testen, die bisher nicht so zum Zuge gekommen sind. Das sind die 19 Teilnehmer zur WM 2010:

Europa:
Dänemark, England, Biederlande, Spanien, Deutschland, Italien, Serbien

Südamerika:
Brasilien, Paraguay, Chile

Asien:
Australien, Japan, Nordkorea, Südkorea

Afrika:
Elfenbeinküste, Ghana, Südafrika (Gastgeber)

Nord/Mittelamerika:
USA, Mexiko

Ganz brisant finde ich es, dass sowohl Südkorea, als auch diesmal Nordkorea bei dieser WM 2010 dabei ist.

Vorbereitung Russland – Deutschland Teil 4

Morgen wird das alles entscheidende WM 2010 Qualifikationsspiel zwischen Russland und Deutschland angepfiffen. Weiterhin wird gerätselt, wer denn bei beiden Mannschaften überhaupt stürmt. Bei Russland gibt es die Entscheidung zwischen Pavlyuchenko und Pogrebnyak. Bei der deutschen Elf besteht die Auswahl zwischen Klose und Gomez als Stoßstürmer. Zur weiteren Vorbereitung auf wichtige WM 2010 Qualispiel habe ich euch hier noch einmal das Hinspiel in Zusammenfassung eingebracht, viel Spaß!

Falls ihr zur WM 2010 reisen möchtet, dann schaut bitte, ob ihr hier mit einem Gutscheincode sparen könnt.

Vorbereitung Russland – Deutschland Teil 3

Guus Hiddink

Der jetzige russische Nationaltrainer Guus Hiddink kam bereits als Held nach Russland (unserem kommenden Gegner bei der WM 2010 Quali), nachdem er Australien überraschend bis ins Achtelfinale gebracht hatte, wobei er sich dem späteren Weltmeister Italien geschlagen geben musste. Seit Sommer 2006 trainiert Hiddink nun die Sbornaja und es gelang auch sofort der nächste Erfolg mit der Qualifikation für die EM 2008 in Österreich und der Schweiz. Er brachte sein Team durch die Vorrunde, gewann gegen die Niederlande mit 3:1 nach Verlängerungen und schied dann – wie es das Schicksal wollte – erneut gegen den späteren Turniersieger Spanien mit 0:3 aus.

Zwischendurch löste er am 11. Februar 2009 den Braslianer Scolari vom FC Chelsea ab, um seinen Freund Abramowitsch zu helfen. Er übernahm eine schlecht spielende Mannschaft und formte sie wieder zu einer richtigen Spitzenmannschaft. Zwar verlor er das Champions League Finale gegen Manchester United, konnte dafür aber den FA Cup gewinnen.

Nun versucht Hiddink erneut mit seiner ganzen Erfahrung ein Nationalteam zur Endrunde einer Weltmeisterschaft zu bringen. Doch Deutschland wird sich beim kommenden WM 2010 Qualifikationsspiel dagegen wehren und hoffentlich auch Russland besiegen.

Das ist die beeindruckende Liste Hiddinks Trainerstationen:

  • VBV De Graafschap Doetinchem
  • PSV Eindhoven
  • Fenerbahçe Istanbul
  • FC Valencia
  • Niederlande
  • Real Madrid
  • Betis Sevilla
  • Südkorea
  • PSV Eindhoven
  • Australien
  • Russland
  • FC Chelsea

Was denkt ihr, wer wird das WM 2010 Qualispiel zwischen Russland gegen Deutschland gewinnen?

Vorbereitung Russland – Deutschland Teil 2

Die russische Mannschaft konnte bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz gehörig für Aufruhe sorgen. Sie kamen bis ins Halbfinale, gingen dann allerdings gegen die übermächtigen Spanier unter. Nun gehört Russland zum erweiterten Kreis der Favoriten für die WM 2010, muss allerdings erstmal gegen Deutschland in Moskau auf Kunstrasen bestehen. Ich möchte im 2. Teil der Vorbereitung auf das WM 2010 Qualifikationsspiel Russland gegen Deutschland einige Stars der russischen Mannschaft vorstellen:

Igor Akinfeev:

Ist mittlerweile einer der besten Torhüter der Welt, selbst Bayern München wollte ihn als Rensing-Ersatz. Er spielt für ZSKA Moskau und ist erst 23 Jahre alt. Außerdem kann er bei einer Größe von 185 cm ganze 78 kg vorweisen.

Yuriy Zhirkov:

Ist der Linksverteidiger der Sbornaja und besticht durch seine Antrittsschnelligkeit, aber auch durch seine Stärke durch Flanken. Er wechselte im letzten Sommer von ZSKA Moska nach Chelsea und gehört neben Lahm zu den weltbesten Linksverteidiger. Zhirkov ist 26 Jahre alt, 198 cm groß und wiegt 70 kg.

arshavin

Andrey Arshavin:

Ist der Superstar der russischen Mannschaft. Arshavin lässt in jedem Spiel, egal gegen wen, seine Mitspieler durch geschickte Pässe gut aussehen und schafft es mit seinem Antritt die Abwehr zu überlaufen. Mit der Zeit wurde er auch immer torgefährlicher, sodass er zu einem richtigen Allrounder herangereift ist. Andrey Arshavin ist 28 Jahre alt, lediglich 172 cm groß und wiegt dabei 69 kg.

Roman Pavlyuchenko:

Ist ein richtiger Goalgetter im Team der Sbornaja. Mit seiner Länge von 188 cm bietet er dem russischen Spiel neben dem klein klein auch die Möglichkeit lange hohe Bälle zu schlagen. Dadurch dass Pavlyuchenko auch eine gute Technik besitzt kann er diese Bälle auch gut verarbeiten. Momentan wird vermutet, dass Pavlyuchenko aber evtl. verletzungsbedingt ausfallen muss.

Werden wir sehen welcher Star mehr oder weniger beim WM 2010 Qualifikationspiel Russland gegen Deutchland auffällt und das Spiel entscheidet.

Naldo wieder für Brasilien

Der Bremer Abwehrspieler Naldo wurde wieder zur Nationalmannschaft Brasiliens eingeladen. Er wird die kommenden WM 2010 Qualifikationsspiele gegen Bolivien und Venezuela mit bestreiten. Das ist natürlich eine erfreuliche Nachricht für Naldo, der nun sein Können für sein Heimatland wieder zeigen darf. Der Brasilianer zeigte bisher in dieser Saison eine herausragende Leistung: er traf in 4 Spielen bereits 2 Mal und sorgte auch dafür, dass Bremen seit Neuestem mal zu Null (gegen Bayer Leverkusen) spielt.

In den letzten Spielzeiten überzeugte Naldo allerdings überhaupt nicht. Er wirkte stets verunsichert, wodurch auch die Bremer häufig viele Gegentore kassierte.

Die guten Leistungen in dieser Saison sprachen sich jetzt aber bei Carlos Dunga, dem brasilianischem Nationaltrainer, rum, der ihn auch sofort nominierte. Da Brasilien bereits für die WM 2010 qualifiziert sind, können sie jetzt schon einige Sachen und Spieler mal ausprobieren. Naldo wirds freuen!

Wer weiß, ob er Kre Alkalyn (ein Muskelaufbau-Präparat) genommen hat 😉

Hiddink nominiert Russlands Aufgebot

Am 10. Oktober steht das entscheidende Spiel für die WM 2010 zwischen Russland und Deutschland an. Nun ist das Qualifikationsspiel ja nicht mehr in weiter Ferne und deswegen nominierte der russische Nationaltrainer Guus Hiddink sein Team, das gegen Deutschland 3 Punkte besorgen soll.

Im Aufgebot sind lediglich 5 Spieler, die nicht in der russischen Liga ihr Geld verdienen. Das sind Pogrebnyak (VFB Stuttgart) und die vier England-Legionäre Yuriy Zhirkov (FC Chelsea), Diniyar Bilyaletdinov (FC Everton), Andrey Arshavin (FC Arsenal) und Roman Pavlyuchenko (Tottenham Hotspur). Der Hauptteil der russischen Mannschaft spielt bei Zenit St. Petersburg.

Das ist das gesamte russische Aufgebot für die Qualifizierungsspiele für die WM 2010 in Südafrika:
Tor: Igor Akinfeev (ZSKA Moskau), Vyacheslav Malafeev (Zenit St. Petersburg), Soslan Dzhanaev (Spartak Moskau)
Abwehr: Aleksandr Anyukov, (Zenit St. Petersburg), Aleksey Berezutskiy, Vasiliy Berezutskiy, Sergey Ignashevich (alle ZSKA Moskau), Renat Yanbaev (Lokomotive Moskau), Yuriy Zhirkov (FC Chelsea)
Mittelfeld: Diniyar Bilyaletdinov (FC Everton), Vladimir Bystrov, Igor Denisov, Konstantin Zyryanov, Igor Semshov (alle Zenit St. Petersburg), Alan Dzagoev (ZSKA Moskau), Sergey Semak (Rubin Kasan), Aleksey Rebko (FK Moskau), Dmitriy Torbinskiy (Lokomotive Moskau)
Angriff: Andrey Arshavin (FC Arsenal), Aleksandr Bukharov (Rubin Kasan), Aleksandr Kerzhakov (Dynamo Moskau), Roman Pavlyuchenko (Tottenham Hotspur), Pavel Pogrebnyak (VfB Stuttgart).

Deutschland wäre gesetzt!

Falls die DFB-Elf nicht die direkte Qualifizierung für die WM 2010 in Südafrika schafft und 2. in der Gruppe 4 wird, dann wird sie voraussichtlich den Mannschaften Frankreich oder Kroatien nicht begegnen.

Die FIFA diskutiert darüber die Mannschaften, die in der FIFA-Weltrangliste weit oben stehen, fest zu setzen, somit ein Duell wie Deutschland gegen Frankreich nicht stattfinden könnte. Das wäre ja auch sensationell! Der Qualifizierungsmodus der besten Gruppenzweiten für die WM 2010 sollte am 29. September in Rio de Janeiro festgelegt werden, allerdings wurde dieser Termin nun noch einmal verschoben. Für mich ist es nicht gerade optimal, dass solch eine Regelung wie eine Setzliste nicht existiert, geschweige denn, jetzt erst der Qualifizierungsmodus verhandelt wird. Oder was denkt ihr?

Adler im deutschen Tor

Adler im deutschen Tor

Am Montag gab Bundestrainer Jogi Löw bekannt, dass René Adler das Tor im WM 2010 Qualispiel gegen Russland hüten wird. Außerdem darf der Leverkusener auch im weiteren WM 2010 Qualispiel gegen Finnland spielen. Grund für die Berufung war die Erkrankung von dem Kontrahenten Robert Enke. Es wurde bei ihm herausgestellt, dass er eine Bakterieninfektion hat und muss daher noch 2 Wochen pausieren. Da dies dem Bundestrainer bis zu dem kommenden Spiel in Moskau am 10. Oktober zu heikel ist, entschieden Löw und Köpke für Adler.

Das ist natürlich ein ganz großer Vorteil für René Adler, wenn es um den Posten im Tor bei der WM 2010 in Südafrika geht! Wenn er jetzt auch noch die Strafraumbeherrschung besser hinbekommt, dann ist er für mich ein echter Konkurrent für Robert Enke. Für Enke spricht natürlich die erhebliche Erfahrung, sowohl national als auch international. Zudem hielt er in den letzten Jahren auch wirklich sehr gut!

Was denkt ihr, wer im Tor unserer DFB-Elf bei der WM 2010 in Südafrika steht?

Technorati Tag: qm5vics76d

Robert Enke erkrankt

Robert Enke erkrankt

Die Ärzte von Hannover 96 tappen weiterhin im Dunkeln bei der Erkrankung vom DFB- und Hannover 96-Torhüter Robert Enke. Nach einem Bluttest gaben die Ärzte zunächst Entwarnung, dass die Krankheit nicht ansteckend ist. Allerdings konnten Sie noch immer nicht herausfinden was Robert Enke hat. Bundestrainer Jogi Löw erklärte, dass er für das WM 2010 Qualispiel gegen Russland kein Risiko eingehen möchte und bestimmte daher, dass Enke mindestens 1 Woche vor dem Russland-Spiel wieder im Mannschaftstraining sein muss. Ansonsten wird erneut Rene Adler im Kasten stehen und das entscheidende Spiel für die Qualifikation für die WM 2010 bestreiten.

Aufstellung Deutschland – Aserbaidschan

Aufstellung Deutschland – Aserbaidschan

Am Mittwoch den 06.09. startet das Qualifikationsspiel für die WM 2010 gegen Aserbaidschan in Hannover. Das Spiel wird live vom ZDF um 20:45 Uhr gezeigt. Die Nationalmannschaft Aserbaidschans wird von Berti Vogts trainiert und hat bisher lediglich einen Punkt geholt. Das Team hat am letzten Spieltag gegen Finnland das erste Qualifikationstor überhaupt geschossen, unterlag allerdings trotzdem 2:1. Dabei schossen die Finnen das Siegtor erst in den letzten Minuten, sehr traurig für Berti Vogts.

Diesmal geht es für Aserbaidschan gegen Deutschland und es gibt wieder das Spiel David gegen Goliath. Deutschland läuft im Gegensatz zum Spiel gegen Südafrika mit Robert Enke im Tor auf. Das war der Plan, allerdings holte sich der Keeper einen Infekt und muss daher dieses WM 2010 Qualispiel aussetzen. Für ihn wird wieder der Leverkusener Rene Adler im Tor stehen. Außerdem wird man wahrscheinlich wieder mit 2 Spitzen auflaufen, da die Aserbaidschaner tief hinten drin stehen werden.

Das ist die voraussichtliche Aufstellung:

Deutschland:

R. Adler – Lahm, Mertesacker, Westermann, M. Schäfer – Ballack, Hitzlsperger – Schweinsteiger, Özil–Podolski, Gomez

Aserbaidschan:

Agayev- Shukurov, Levin, Abbasov, Allahverdiyev – Yunisoglu, Sadygov, Chertoganov, Nadirov, E. Mammadov – Dzavadov